Ausbildung

     

Ausbildungsberichte

Möchten Sie ein paar Eindrücke über unsere Ausbildungen bekommen?
Oder warst Du einer unserer Teilnehmer und willst nochmals nachlesen?
Hier findet Ihr Berichte zu unseren Lehrgängen, Ausbildungen, Seminaren und Fortbildungen.

Grundausbildung - Handlungsorientiert und lehrreich

Aus aus dem Lehrsaal, die notwendige Theorie mit der Praxis verbinden, verstehen, üben und wiederholen!

Das alles steht hinter einer handlungsorientierten und auf die Bedürfnisse unserer Feuerwehren abgestimmten Grundausbildung.
Im MTA Basismodul lernen die Teilnehmer in 110 UE das Grundhandwerk der Feuerwehr, welches dann nach der Zwischenprüfung im Ausbildungs- und Übungsdienst gefestigt wird.

In Zusammenarbeit mehrere MTA-Ausbilder verschiedener Feuerwehren und mit Unterstützung der Gebiets-KBM werden  interessante Unterrichtseinheiten gestaltet und durch verschiedene Fallbeispiele auf das künftige Feuerwehrleben vorbereitet.

Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung. Das damit gewonnene Wissen qualifiziert alle Teilnehmer die Funktion eines Truppführers auszuüben.

   

      

Atemschutzausbildung jetzt mit Brandversuchen mittels RDA-Box

Neue Ausbildungsmöglichkeiten für mehr Wissen. Unter diesem Grundsatz hat sich der Fachbereich Atemschutz 2021 zusammengesetzt und darüber beraten, wie die Ausbildungsqualität noch weiter gesteigert werden kann.

Hieraus ist die Idee entstanden, RDA-Boxen zu bauen, ähnlich wie Sie an unseren Feuerwehrschulen zum Einsatz kommen.
 

Die Box soll einen Brandraum darstellen. In der Box wird mittels wenigem Brandgut ein Feuer entfacht. Binnen weniger Minuten füllt sich der "Raum" mit Rauch und die Rauchentwicklung sowie die verschiedenen Rauchschichten können von den Teilnehmern beurteilt werden.
Auch eine Raumgasdurchzündung lässt sich simuliert und die auch die Wärmebildkameras lassen sich einbinden und bringen neue Erkenntnisse für die Teilnehmer.

Das nächste Projekt steht übrigens schon in den Startlöchern. Dazu aber später mehr.

   

 

Der neue Einsatzfahrten Simulator ist da!

Im Ausbildungsjahr 2022 werden wir den neuen Einsatzfahrten Simulator selbst betreiben um künftig an Abend- sowie Wochenendveranstaltungen noch mehr Teilnehmer erreichen zu können.

Hierzu wurden Multiplikatoren im Landkreis ausgebildet, welche künftig die Einsatzfahrten überwachen und bewerten werden.
Alle Multiplikatoren sind erfahren Einsatzfahrer, sind in die Handhabung des Ausbildungsanhängers sowie die Bedienung der Technik eingewiesen.
Auch die verschiedenen Simulationen sind die Ausbilder selbst gefahren und können so die möglichen Gefahrensituationen und das Fahrverhalten der Teilnehmer einschätzen und bewerten.

Die inzwischen erfolgreich angelaufenen Ausbildungseinheiten umfassen eine kurze theoretische Einweisung in die Straßenverkehrsordnung, gefolgt von einer Gewöhnungsfahrt, um sich an das Fahrverhalten des Simulators einstellen zu können.
In der weiteren Praxisausbildung sind Überland- und Stadtfahrten, welche alle Teilnehmer absolvieren müssen.

Wir freuen uns auf spannende und lehrreiche Einheiten im Simulator und können schon jetzt auf ausgebuchte und teilweise überbuchte Lehrgänge blicken.

  

Fachwissen Sprechfunk

Die Sprechfunkausbildung ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Grundausbildung. So lernen alle Feuerwehrdienstleistende den Umgang mit den MRT und HRT für eine sichere Handhabung bei Einsatz und Übung sowie die Grundsätze und Grundlagen eines ordentlichen BOS-Sprechfunkverkehrs.

 

Darüber hinaus ist 2021 der Lehrgang Fachwissen Sprechfunk entwickelt worden, um in den Feuerwehren Spezialistenwissen zum Sprechfunkverkehr und den Digitalfunk zu platzieren.

Hierbei wird tiefer in die Menüstruktur der Funkgeräte eingewiesen, das Fleetmapping studiert und die Fehlersuche vertieft.
Die Zusammenarbeit mit der Leitstelle und die Funktaktik bei größeren Einsätzen werden thematisiert.
Zudem entstehen immer mehr Gebäudefunkanlagen im Ostallgäu, auch hierauf gehen wir ein diesem Lehrgang ein. 

Ausbildung der Abschnittsführungsstellen

Flächenlagen, also die Vielzahl von zeitunkritischen Einsätzen in kurzer Zeit, nehmen stetig zu. Hier kommen unsere 4 Abschnittsführungsstellen im Landkreis ins Spiel.

Um künftig noch besser auf diese Aufgabe vorbereitet zu sein, wurden die Strukturen, Abläufe und Ausbildungen vereinheitlicht.
Neu entwickelte Formblätter und eine angepasste Disposition an der Lagekarte unterstützen die künftige Einsatzorganisation.
Festgeschrieben ist dies in einer neu erstellten Dienstanweisung für den AFüSt-Betrieb.

Zur Festigung der Abläufe finden regelmäßig Übungen statt, hierbei werden auch die Feuerwehren im jeweiligen AFüSt-Bereich eingebunden. So ist die Zusammenarbeit im Einsatzfall sichergestellt und auch die Feuerwehren können regelmäßig die Grundsätze trainieren.
 

   

 


Aufbaulehrgang Gruppenführer

Zur Fortbildung unserer Führungskräfte wurde ein praxisorientierter Lehrgang entwickelt, in dem Gruppenführer und angehende Gruppenführer ihr Handwerk in realistisch dargestellten Übungslagen unter Beweis stellen können.

Beginnend mit einer kurzen Wiederholung von Einsatzgrundlagen und -taktiken folgen 6 - 8 verschiedene Standardlagen, die von den Gruppenführern abgearbeitet werden müssen.

Der fachliche Austausch unter den Teilnehmern trägt zu einem wesentlichen dazu bei, dass die Gruppenführer mit neuen Ideen und sicherem Handeln nach Hause gehen.

   

Technische Rettung - Module geplant und schon teilweise veröffentlicht

Im Bereich technische Rettung wurden in der Vergangenheit der Lehrgang "Technische Rettung - Schneidender Trupp" und der "THL für Gruppenführer" angeboten.

Da dieser Themenbereich sehr umfangreich ist und auch stetig neue Herausforderungen auf unsere Feuerwehren zukommen, müssen wir hier umdenken und haben uns Anfang 2022 entschlossen, hier künftig mehrere, spezialisierte Module anzubieten.

  • Wie bisher wird es das Lehrgangsmodul THL - schneidender Trupp geben. Hier werden Schnitttechniken vertieft und Rettungsmöglichkeiten geübt.
  • Der bisher angebotene Lehrgang für Gruppenführer wird in mehrere kleinere Module unterteilt und komplett überarbeitet.
  • Im Herbst 2022 kommt erstmalig das Modul Türöffnung, welches gemeinsam mit der Firma Volk aus Ravensburg angeboten wird.
  • Für den Winter 2022 ist dann noch ein Theorie-Modul THL - Allgemein geplant, welches bei kleineren THL1-Stichworten ansetzt und hier viele Themenbereiche und Wissenswertes thematisiert. 

AOK Präventionsseminare - Gesund und fit

Gemeinsam mit einem starken Partner, der AOK, finden 2022 erstmalig Seminare zum Thema Ernährung, Fitness und Gesundheit statt.

In diesen ersten Seminaren möchten wir gemeinsam auf einige Punkte in Verbindung mit dem aktiven Feuerwehrdienst hinweisen.

Im Weiteren ist geplant, dass es auch ein erweitertes Angebot gibt, wo dann Yoga-Abende durchgeführt werden, Rückenuntersuchungen und Rückentraining angeboten wird und auch Beispiele für korrekte Ernährung behandelt werden.

 

 


 

Der Lehrgangskatalog

Die Anforderungen an unsere Einsatzkräfte sind vielseitig. Um unsere Feuerwehren bei der Ausbildung zu unterstützen, hören wir genau hin! So erfahren wir mehr über die Bedürfnisse der einzelnen Feuerwehren und dies sind zugleich die Ideen für unser Lehrgangsprogramm des Landkreises. Beinahe jedes Jahr gehen wir neue Wege, verbessern die Lehrgänge, nehmen neue Inhalte mit auf oder entwickeln ganz neue Fortbildungsmöglichkeiten für unsere Feuerwehren

 


 

Unser Brandschutzerziehungsanhänger

Alle 2 bis 3 Minuten brennt es in einer deutschen Wohnung. Meist handelt es sich um eher harmlose Brände. Mit dem Brandschutzerziehungsanhänger zielen wir bereits auf unsere Kleinsten ab und möchten frühzeitig in den Kindergärten, in Schulen oder bei Veranstaltungen zum Thema Brandschutz aufklären.

mehr erfahren

 


 

Feuerwehr Lernbar

Für die stetige Fortbildung unserer Feuerwehren, steht auf die "Feuerwehr Lernbar" als offene Plattform für jeden Feuerwehranwärter oder aktiven Feuerwehrdienstleistenden zur Verfügung.
Die dort veröffentlichten Inhalte sind inhaltlich und fachlich von erfahrenen Feuerwehrleuten und Ausbildern geprüft und können zur Vorbereitung einer Übung oder einer Ausbildungsveranstaltung verwendet werden. Aber auch jede interessierte Feuerwehrfrau odre jeder Feuerwehrmann kann sich jederzeit hier weiterbilden.
Neben offiziellen Ausbildungsrichtlinien, sind hier auch Schulungsvideos, interaktive Übungen und Vieles mehr zu finden.

Die Seite ist quasi ein MUSS für jeden aktiven Feuerwehrdienstleistenden!

Hier geht´s zur Lernbar

 


 

Psychosoziale Notfallversorgung und Seelsorge


Liebe Feuerwehrkameraden,

immer mehr Feuerwehren erkennen die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Bewältigung belastender Einsätze. Diesem Anliegen möchte die Kreisbrandinspektion des Landkreises Ostallgäu Rechnung tragen. Darum wurde seit Oktober 2012 ein PEER-Team in unserem Landkreis aufgebaut.

PEER' s sind ausgebildete Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, die den betroffenen Wehren nach belastenden Einsätzen zur Seite stehen.

Im November 2020 wurden die Teams des Landkreises Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren fusioniert, um dauerhaft qualitativ hochwertig und rund um die Uhr für die Feuerwehren in diesem Bereich alarmierbar zu sein.

Das neue „PSNV-E-Team Ostallgäu-Kaufbeuren“ ist für Einsatznachbesprechungen nach belastenden Einsätzen oder zur Beratung der Einsatzleitung über die ILS alarmierbar. Außerdem bieten wir Unterrichte zum Thema „Stressbearbeitung für Einsatzkräfte“ bei Euch am Standort und im Rahmen der Modularen Truppausbildung (MTA) an.

Bitte fragt dazu möglichst frühzeitig per E-Mail unter PSNV einen Termin an. 

Für persönliche Gespräche könnt ihr uns ab sofort unter der Rufnummer 0151-29906613 (Hotline PSNV-E) erreichen.

Sollte sich niemand melden, bekommt ihr in jedem Fall zeitnah einen Rückruf.

e-Mail an unser Team

 


 

Hinweise vom PSNV-E Team

Wir erleben eine bisher ungekannte Situation für uns alle. Seit langer Zeit können wir unsere Kameradschaft nicht wie gewohnt pflegen, kaum Üben und schränken uns im privaten und beruflichen Leben ein. Wir haben hier einige Hinweise zur psychosozialen Vorbereitung sowie zu Unterstützungsangeboten zusammengefasst.