Sie sind hier: Aktuelles > 

statte-Klaus-aus.de Feuerwehr-Spendenshop

Unwetterwarnungen

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Bayernweite Feuerwehraktionswoche 2016

„Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit. Komm, hilf mit!“
 
Von 17. bis 25.09.2016 ist es wieder soweit! Die Feuerwehraktionswoche mit dem Motto „Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit. Komm, hilf mit!“ lädt mit vielen Veranstaltungen, Übungen und Aktionen zum Kennenlernen der Feuerwehr vor Ort ein. Der Aufruf „Komm, hilf mit!“, soll gleichzeitig eine Einladung an alle interessierten Bürger sein, sich in einer Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren. Die Feuerwehraktionswoche, stellt das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr in den Mittelpunkt und zeigt bereits seit Jahrzehnten, was die Feuerwehrfrauen und -männer leisten, um die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.
Die Feuerwehraktionswoche wird traditionell vom Bayerischen Staatsminister des Innern für Bau und Verkehr Joachim Herrmann im feierlichen Rahmen der Landesverbandsversammlung des LFV Bayern, in diesem Jahr am 17. September 2016 um 11:45 Uhr am Marktplatz in Hersbruck, eröffnet.

--> Mehr


Höchstalter für Feuerwehrleute steigt auf 65

Das Kabinett beschloss eine Anhebung des Höchstalters um zwei Jahre. Darüber hinaus soll es in Bayern künftig "Kinderfeuerwehren" geben
 
Der Ministerrat hat heute auf Vorschlag von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) beschlossen, das Feuerwehrrecht an geänderte gesellschaftliche und demografische Rahmenbedingungen anzupassen. Um die Freiwilligen Feuerwehren zukunftsfähig zu machen, sollen zur Nachwuchsgewinnung zukünftig sogenannte „Kinderfeuerwehren“ ermöglicht und das Höchstalter für den aktiven Feuerwehrdienst von 63 auf 65 Jahre heraufgesetzt werden. Weiter sieht der Gesetzentwurf unter anderem die Stärkung der kommunalen Zusammenarbeit im Feuerwehrwesen, die Entlastung der Kreisbrandräte und Möglichkeiten der Inklusion vor. Die Verbände erhalten nun Gelegenheit, zu den Änderungen im Feuerwehrgesetz Stellung zu nehmen.
 
Herrmann: Auch Inklusion für Feuerwehr ein wichtiges Thema
 
"In Bayern leisten derzeit rund 320.000 Menschen aktiven Feuerwehrdienst, hiervon über 310.000 ehrenamtlich", betonte Innenminister Herrmann. Ohne die enorme Anzahl an Ehrenamtlichen ließe sich das hohe Sicherheitsniveau in Bayern nicht aufrechterhalten. "Die Freiwilligen Feuerwehren brauchen deshalb unbedingt ausreichenden Nachwuchs", konstatierte er. Die Staatsregierung wolle daher für die Gemeinden die Möglichkeit schaffen, mit Kinderfeuerwehren schon frühzeitig Kinder an unsere kommunalen Feuerwehren heranzuführen. Dort würden sie von klein auf und altersgerecht mit den Tätigkeiten der Feuerwehr vertraut gemacht. Laut Herrmann soll der aktive Feuerwehrdienst auch nicht mehr wie bisher zwingend mit dem 63. Lebensjahr enden, sondern bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres möglich sein: „Immer mehr Menschen sind auch mit 63 Jahren noch fit für den Feuerwehrdienst. Ihr Wissen und Know-how aus jahrzehntelanger Praxis ist unschätzbar. Es wäre fatal, dieses ungeheure Potential nicht zu nutzen!“
Herrmann will daneben auch die kommunale Zusammenarbeit im Feuerwehrwesen stärken. Mit der Gesetzesnovelle werden daher die Möglichkeiten kommunaler Kooperationen erweitert, um Synergieeffekte beim Brandschutz sowie beim technischen Hilfsdienst besser zu nutzen. Zudem ist auch Inklusion für die Feuerwehr ein wichtiges Thema. Auch Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen können in Freiwilligen Feuerwehren wertvolle Dienste leisten, letztere etwa als Ausbilder oder psychologische Betreuer. Deshalb können auch sie künftig in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden. Weiterhin sollen bei Bedarf künftig sogenannte Fach-Kreisbrandinspektoren die Kreisbrandräte bei ihren vielfältigen spezifischen Fachaufgaben unterstützen und entlasten. (Quelle: BSZ)


"Freiplätze zum kostenlosen Aufenthalt im Freizeit- und Erholungszentrum der Bayer. Feuerwehren Gästehaus und Restaurant St. Florian"

Die Freiplatztermine sind jeweils von Samstag 1.4. bis Samstag 8.4.2017.

--> hier zur Anfrage für Freiplätze Bayer. Gmain

Aktuell die Pauschalwochen für 2016